19 . 10 . 2017

Radwanderfahren Termine 2014

Liebe Radsportfreunde,
noch hat uns der Winter zurzeit fest im Griff - das ist auch gut so!
Doch schon heute möchte ich Euch mit der nachstehenden Veröffentlichung unserer vier Bezirksfahrten einen Vorgeschmack auf die kommende Saison geben. So beginnen wir mit der 1. Bezirksfahrt im Mai 2014 nach Gleidingen und beenden die Bezirksfahrten im September mit der Fahrt zum Parksee Lohne in Isernhagen! Seid dabei und denkt daran: "Radfahren macht Spaß und hält uns fit!" Ich freue mich auf Euch!
Unsere Wertungsfahrten in 2014
1. Bezirksfahrt: 04. Mai, "La Rocca" Ristorante - Pizzeria, Hildesheimer Straße 572,
30880 Laatzen/Gleidingen, Tel.: 05102 - 67 77 60
2. Bezirksfahrt: 22. Juni, Berenbosteler Terrassen, Dorfstraße 13 / Ecke Hechtkamp
30827 Garbsen, Tel.: 05131 - 6426, Tel.: 05102 - 67 77 60
3. Bezirksfahrt: 20. Juli, Calenberger Bauernstübchen, Erika Eisenberger, Adolph-Brosang-Straße 17
31515 Wunstorf, Tel.: 05131-2469
4. Bezirksfahrt: 21. September, Campingplatz Parksee Lohne, Alter Postweg 12
30916 Isernhagen
PDF-Datei - Liste zum Ausdrucken: Radwanderfahrten-Termine 2014

Autorin: Edda Rogge, Fachwartin für Radwandern
Pflügerstraße 30, 30655 Hannover
Tel.: 0511 - 57 15 30 oder Handy-Nummer: 0171 - 939 14 09

Was ist "Wanderfahren"?
Wanderfahren ist eine Sportart, die für JEDERMANN machbar ist. 
Man fährt auf ganz normalen Fahrrädern, Rennräder sind für diese Spartenart  n i c h t  notwendig.
Der Bund Deutscher Radfahrer (BdR) gibt hierfür sogar Richtzeiten an, die zwischen 15-18 km/h liegen.
Dennoch muss man zwischen Wanderfahren im Verein und Wanderfahren als reinen Freizeitsport unterscheiden.
Diejenigen, die im Radsportverein organisiert sind, irgendwann auch selbst einmal Radrenner waren, später gute RTLer (RTF steht für Rad-Touristik-Fahrten) und jetzt aus Altersgründen in die Sparte "Radwandern" übergewechselt sind, halten sich in der Regel nicht an die vorgegebene Geschwindigkeit. Diese Gruppe fährt meist auch auf Rennrädern und da diese wesentlich leichter in der Bausubstanz sind als ganz normale Tourenräder, ist man mit der Geschwindigkeit schnell auf 20/km/h und darüber.
Wenn man dieses Tempo aber auf eine längere Distanz mit ganz normalen Tourenrädern absolviert, ist der Spaß am normalen Radfahren schnell vorbei!
Radfahren soll  aber für  J E D E  R M A N N  ein  Vergnügen sein.

Autorin: Edda Rogge, Fachwartin für Radwandern